U-Wert Berechnungsprogramm

Der SFHF hat in Zusammenarbeit mit der EMPA Dübendorf ein neues U-Wert Berechnungsprogramm entwickelt. Damit erhalten Planer und Fassadenbauer ein effizientes Werkzeug, um innovative Lösungen für Fassadenkonstruktionen zu finden. Das Programm beinhaltet die Produktepallette von sechs führenden Unterkonstruktionsherstellern sowie fünf Dämmstoffherstellern. Durch das Programm lassen sich die U-Werte von Wänden mit einer hinterlüfteten Fassade und Dämmstärken von bis zu 300 mm berechnen. Punktuelle und lineare Wärmebrücken, die durch die Unterkonstruktion entstehen, werden miteinberechnet.

Unverbindliche Berechnung

Die unverbindliche Berechnung wird während der Konzeptphase gebraucht wenn noch keine genauen Angaben vorliegen. Umso genauer die Angaben dazu sind, desto genauer ist das Resultat.

Verbindliche Berechnung

Die verbindliche Berechnung kann gemacht werden, wenn eine statische Berechnung für das Unterkonstruktionssystem und Projekt vorliegt. Die Angaben und Resultate sind relativ genau und können für Eingaben und Gesuche genutzt werden.

 
 
SFHF - Schweizerischer Verband für hinterlüftete Fassaden